Print this Document   Sitemap   Seite empfehlen   Kontakt-Mail  
Sie wollen die Schriftgröße verändern?
Mit den Tastenkombinationen STRG (Steuerung) + (Plus) oder - (Minus) können Sie die Schrift in der Ansicht in mehreren Stufen vergrößern oder verkleinern.

Herzlich Willkommen beim Evangelischen Kirchenkreis Gladbeck-Bottrop-Dorsten

 

Krippenausstellung im Advent

Gladbeck - "Gehe hin zur Krippe. Dann wirst du finden Wunder über Wunder", wusste seinerzeit bereits Martin Luther. In den meisten Kirchen gehört die Krippe zum Fest wie der geschmückte Weihnachtsbaum.

Seit 14 Jahren präsentiert die Evangelische Kirche Gladbeck-Mitte in der Christuskirche zur Adventszeit eine große Krippenausstellung mit liebevoll gestalteten Exponaten, die sich im Laufe der Jahre zu einem echten Publikumsmagneten gemausert hat. In diesem Jahr zeigt die Ausstellung 30 Krippen, die überwiegend aus Privatbesitz, aus anderen Gladbecker Kirchen stammen oder die eigens für die Ausstellung gebastelt wurden. Die Krippenausstellung ist noch bis zum 20. Dezember jeden Tag von 16 bis 18 Uhr geöffnet und sonntags nach dem Gottesdienst. Foto: Bugzel

>>mehr Informationen

 

Mit der Kirche in die USA

Kirchenkreis - Im Rahmen der Kirchengemeinschaft mit der United Church of Christ (UCC), USA, bietet die westfälische Landeskirche ehrenamtlichen Mitarbeitenden sowie Studierenden der Theologie und der Religions- bzw. Gemeindepädagogik aus Westfalen die Gelegenheit, im Sommer 2017 in den Sommercamps der UCC im US-Bundesstaat Ohio mitzuarbeiten.

Von Anfang Juni bis Ende Juli 2017 haben sie dann die Möglichkeit, in einer offenen, christlichen Gemeinschaft zu leben, neue Freundschaften mit Menschen aus aller Welt zu schließen, Beziehungen zu Kindern und Jugendlichen aufzubauen, Impulse für ihren Glauben und ihr Leben zu geben und dabei die eigenen Fähigkeiten zu stärken und das eigene Wissen, die Kultur und religiöse Erfahrungen mit anderen zu teilen. Foto: UCC

>>mehr Informationen

 

Präses überreicht neue Altarbibel

Dorsten - Anlässlich des bevorstehenden 500. Reformationsjubiläums im kommenden Jahr schenkt die Evangelische Kirche von Westfalen (EKvW) ihren 501 Kirchengemeinden die neue Lutherbibel. Dazu kommt Präses Annette Kurschus (Foto) eigens nach Dorsten, um die neue Altarbibel persönlich zu überreichen.

Wie Andreas Duderstedt, Sprecher der EKvW im Landeskirchenamt in Bielefeld mitteilte, übergibt die Präses die revidierte Lutherbibel am 2. März im Evangelischen Gemeindezentrum Wulfen-Barkenberg in Dorsten. Über fünf Jahre haben gut 70 TheologInnen gemeinsam mit anderen Fachleuten den Text der Bibel überarbeitet. Das letzte Mal wurde die Lutherbibel 1984 überarbeitet. Foto: EKvW

>>mehr Informationen

 

50 Jahre Heilig-Geist-Kirche

Dorsten - Am 27. November jährt sich die Weihe der vor 50 Jahren erbauten Heilig-Geist-Kirche in Dorsten-Rhade, eine der beiden Predigtstätten der Evangelischen Kirchengemeinde Holsterhausen an der Lippe.

Lange Jahre mussten die Evangelischen in Rhade ihre Gottesdienste in einem provisorisch hergerichteten Raum in der Urbanus-Schule feiern. Diesen unhaltbaren Zustand wollte der im Mai dieses Jahres verstorbene Pfarrer Hermann Schneider ändern. So beschloss das Presbyterium 1965: "Das Presbytrium bespricht den Bau einer Kapelle in Rhade." Am 1. Advent 1966, 27. November, wurde das kleine Gotteshaus eingeweiht. Foto: Bugzel

>>mehr Informationen

 

LUTHER in der Maschinenhalle

Gladbeck - Zweimal füllte sich die gewaltige Maschinenhalle in Gladbeck-Zweckel, zweimal erlebten jeweils fast 1000 Besucher die grandiose Aufführung des Pop-Oratoriums LUTHER im beeindruckenden Ambiente des Industriedenkmals.

Nach der überaus gelungenen Uraufführung des Pop-Oratoriums am Reformationstag 2015 in der Westfalenhalle Dortmund, kam es nun an zwei Abenden zur ersten regionalen Inszenierung in der Maschinenhalle Zweckel - in der Kooperation des Martin Luther Forum Ruhr mit dem Evangelischen Kirchenkreis Gladbeck-Bottrop-Dorsten und der Kreativen Kirche Witten. Und die besondere Atmosphäre des Industriedenkmals, eindrucksvoll in Szene gesetzt mit einer darauf abgestimmten Bühnen-, Licht- und Tontechnik, machten das Stück zum kulturellen Erlebnis. Foto: Bugzel

>>mehr Informationen

 

Kirchenkreis bleibt auf Sparkurs

Gladbeck - Die Finanzen des Evangelischen Kirchenkreises Gladbeck-Bottrop-Dorsten, seiner Gemeinden und Einrichtungen sowie des Gemeindeverbandes Dorsten standen im Mittelpunkt der zweiten Kreissynode in diesem Jahr. Das Kirchenparlament tagte jezt in Gladbeck.

In seinem Grußwort vor der Synode erteilte der Vizepräsident der westfälischen Landeskirche, Albert Henz, Populismus jeglicher Couleur eine klare Absage und warnte vor einer Spaltung der Gesellschaft. Die Wahl von Donald Trump zum nächsten US-Präsidenten stelle die Kirche vor Herausforderungen, so Henz. In seinem Bericht warb der Vorsitzende des kreiskirchenlichen Finanzausschusses, Pfarrer Karl-Erich Lutterbeck, Dorsten, vor der Synode für eine zurückhaltende Finanzplanung für die nächsten Jahre, denn ab 2018 gehe die Landeskirche von einem Rückgang der Einnahmen aus. Foto: Bugzel

>>mehr Informationen

 

Abschied von der Beratungsstelle

Bottrop - Und plötzlich hat man viel Zeit. Nach 34 Jahren im Dienst der Evangelischen Kirchengemeinde Bottrop ist jetzt Barbara Stumpf-Voßwinkel (2.l.)  in den wohl verdienten Ruhestand getreten.

Die 64-jährige Diplom Pädagogin leitete zunächst die TOT-Fuhlenbrock, seit 2001 arbeitete sie in der neu gegründeten Beratungsstelle für Lebensfragen, Schwangeren- und Schwangerschaftskonfliktberatung der Gemeinde. Ihre Nachfolge hat Marinella Maltese (l.) angetreten. Die Gemeinde wird Barbara Stumpf-Voßwinkel am Montag, 21. November um 11 Uhr mit einem Empfang im Martinszentrum verabschieden. Foto: Bugzel

>>mehr Informationen

 

Pontius Pilatus

Gladbeck - Nach dem großen Erfolg des von der Theatergruppe glassbooth (Leitung: Jens Dornheim) aufgeführten Theaterstücks LUTHER von John Osborne im letzten Jahr im Martin Luther Forum Ruhr (MLFR) gibt es jetzt ein zweites Kooperationsprojekt von glassbooth und MLFR: Pontius Pilatus, eine Theateradaption von Jens Dornheim nach Auszügen des Romas "Der Meister und Margarita" von Michail Bulgakow.

Für die im März 2017 terminierten Aufführungen beginnt in Kürze das offene Casting, denn wie bei LUTHER werden auch bei Pontius Pilatus wieder Laien und Profis gemeinsam auf der Bühne stehen. Der Casting-Termin: Samstag, 10. Dezember, 11 bis 15 Uhr im MLFR, Bülser Straße 38 in Gladbeck. Foto: privat

>>mehr Informationen

 

Kirchenkreis läutet Reformationsjubiläum ein

Gladbeck - Unter dem biblischen Vers aus dem Beginn des Johannesevangeliums "Am Anfang war das Wort" stand ein Themen- und Begegnungsabend, mit dem der Evangelische Kirchenkreis Gladbeck-Bottrop-Dorsten das Reformationsjubiläumsjahr 2017 offiziell einläutete.

"Heute wollen wir uns und als Kirche an unsere Wurzeln erinnern, daran, was uns trägt und woran wir glauben", erklärte Superintendent Dietmar Chudaska vor zahlreichen Gästen im Gladbecker Martin Luther Forum Ruhr. In seinem Grußwort warf Chudaska einen Blick auf die Geschichte der Reformation in der Region und im Kirchenkreis und war sich sicher: "Die Reformation liegt nicht hinter uns, sondern vor uns." Foto: Bugzel

>>mehr Informationen

 

Pfarrer Sebastian Amend ordiniert

Gladbeck - In einem festlichen Gottesdienst in der St. Stephani-Kirche in Gladbeck-Zweckel wurde jetzt Pfarrer Sebastian Amend von Superintendent Dietmar Chudaska ordiniert. Mit seiner Ordination wurde Pfarrer Amend zur öffentlichen Verkündigung des Evangeliums sowie zur Verwaltung der Sakramente berufen.

In seiner Ordinationsansprache stellte sich Superintendent Chudaska die Frage, was von einem Pfarrer heute erwartet werde und welche Resonanz sein Dienst in der Gemeinde und der Stadt habe. Die Antworten, so Chdaska, seien ernüchternd. "Das Amt, das Du erleben wirst, ist ganz anders als es diejenigen erlebt haben, die in den letzten Jahren in den Ruhestand getreten sind." Dennoch gelte auch heute noch: "Wir haben uns auf den Markt zu stellen und von Gott und dem Glauben zu reden." Foto: EKG

>>mehr Informationen

 

LUTHER im Industriedenkmal

Gladbeck - Nach dem phänomenalen Erfolg der Uraufführung des Pop-Oratoriums LUTHER am 31. Oktober 2015 in der Westfalenhalle Dortmund wird es nun in der historischen Maschinenhalle Gladbeck-Zweckel die deutschlandweit erste regionale Aufführung des Stücks von dem Erfolgsduo Michael Kunze und Dieter Falk am 12. und 13. November jeweils um 18 Uhr geben.

Die Aufführung in dem bedeutenden Industriedenkmal findet in Kopperation des Martin Luther Forum Ruhr (MLFR) und dem Evangelischen Kirchenkreis Gladbeck-Bottrop-Dorsten statt und ist ein besonderer Höhepunkt im letzten Jahr der Lutherdekade im MLFR und im Kirchenkreis. Dabei gestalten sich die Veranstaltungen ebenso aufwändig wie profesionell. Foto: Bugzel

>>mehr Informationen

 

Pfarrer Martin Schäfer eingeführt

Gladbeck - In einem festlichen Gottesdienst in der Gladbecker Petruskirche wurde jetzt Martin Schäfer (Foto m.) von Superintendent Dietmar Chudaska als neuer Pfarrer der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Gladbeck, Pfarrbezirk Brauck, in sein Amt eingeführt. Der heute 52-jährige Seelsorger war am 24. Mai dieses Jahres vom Presbyterium der Gemeinde gewählt worden.

In seiner Einführungsrede nahm Superintendent Chudaska die Gottesdienstgemeinde mit auf eine Zeitreise durch die Geschichte der Petruskirche, die im März 1967 eingeweiht wurde. "Diese Kirche soll zeigen, wie Sonntagsdienst und Alltagswelt zusammen gehören", sagte Chudaska. Die Fenster an den Seiten seien bewusst nicht bunt gestaltet, sondern sie seien aus Industrieglas. Foto: Bugzel

>>mehr Informationen

 

Kabarett und Studienfahrt

Bottrop - Ihr Veranstaltungsprogramm für das Reformationsjubiläumsjahr 2017 hat jetzt die Evangelische Kirchengemeinde Bottrop in Form von Postkarten vorgelegt.

Eröffnet wird das Jubiläumsjahr mit Gottesdiensten am Reformationstag, 31. Oktober, jeweils um 18 Uhr in der Martinskirche, der Gnadenkirche und der Pauluskirche in Kirchhellen. Am Sonntag, 6. November gastiert das Kabarett "Klüngelbeutel" um 18 Uhr in der Martinskirche. "Wenn morgen die Welt unterginge - würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen" - unter diesem Titel spricht der Altpräses der westfälischen Landeskirche, Dr. h.c. Alfred Buß (Foto), am 11. Januar 2017 um 19.30 Uhr in der Martinskirche. Foto: evangelisch-in-westfalen

>>mehr Informationen

 

Neues Amt in Warendorf

Gladbeck - Pfarrer Cornelius Bury (r.) verlässt die Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Gladbeck. Der 40-jährige Theologe tritt am 1. Dezember seine neue Pfarrstelle in der Evangelischen Kirchengemeinde Warendorf im Münsterland an.

Im Wahlgottesdienst am 25. September war Bury in geheimer Wahl einstimmig vom Presbyterium als Nachfolger von Pfarrer Dr. Uwe Gryczan gewählt worden. Er wird als zweiter Pfarrer in der "Stadt des Pferdes" seinen Dienst versehen. Unser Bild zeigt Pfarrer Bury beim diesjährigen Himmelfahrtsgottesdienst auf dem Gelände des Gladbecker Pauluskindergartens. Foto: Bugzel

>>mehr Informationen

 

Was dem Leben Sinn gibt

Dorsten - Unter dem Motto "Was dem Leben Sinn gibt" findet in der Zeit vom 24. bis 28. Oktober am St. Ursula Gymnasium in Dorsten eine religiöse Schulwoche statt.

Ab Montag, 24. Oktober, sind zehn Mitarbeitende der Evangelischen und Katholischen Kirche eine Woche lang an der Schule. Gemeinsam mit rund 230 Schülerinnen und Schüler der EF und Q 1 werden sie über Lebens- und Glaubensfragen nachdenken. Die religiöse Schulwochenarbeit versteht sich als offenes Gesprächsangebot der Schulseelsorge an die Schülerinnen und Schüler. Foto: Bugzel

>>mehr Informationen

 

Nadeshda heißt Hoffung

Bottrop/Minsk - Mit einer Fülle von neuen Eindrücken kehrte jetzt Superintendent Dietmar Chudaska (5.v.r.) aus Weißrussland zurück. Der leitende Geistliche des Evangelischen Kirchenkreises Gladbeck-Bottrop-Dorsten besuchte dort gemeinsam mit Pfarrer Friedemann Kather, Bottrop, das Kindererholungszentrum "Nadeshda" in der Nähe der Hauptstadt Minsk und informierte sich über einen Arbeitseinsatz der "Bottroper Bürger begeistert im Einsatz", kurz, Bobbies.

"Der Kirchenkreis hat bereits mehrfach über seine Stiftung "stellwerk" die Bobbies unterstützt und jetzt wollte ich mir einmal vor Ort ein Bild über das beeindruckende Engagement der Bobbies machen", beschreibt Chudaska den Grund seiner Reise. "Nadeshda" sei das russische Wort für Hoffnung und um Hoffnung gehe es auch bei dem Projekt rund eineinhalb Stunden von Minsk entfernt. Foto: privat

>>mehr Informationen

 

Dauerausstellung komplett

Gladbeck - Im April 2010 wurde sie im Gladbecker Martin Luther Forum Ruhr (MLFR) eröffnet, zwei Jahre später  erweitert und in diesem Jahr abschließend erneuert und ergänzt: Die Dauerausstellung "Reformation und Ruhrgebiet" ist neben dem umfangreichen Veranstaltungsprogramm ein zentraler Pfeiler des Forums.

Als ein bürgerschaftliches Projekt von, mit und für den Bürger beschreibt MLFR-Chef Dr. Martin Grimm das Projekt und empfiehlt, "einfach mal reingehen" und den Spuren der Reformation in der Region nachgehen. "Reformation ist Freiheit", erklärt Grimm. Das sei in drei Worten zusammengefasst die Botschaft der Dauerausstellung. Foto: Bugzel

>>mehr Informationen

 

Luther kommt...an!

Gladbeck - Sie schlug den Bogen von der allgegenwärtigen und zunehmenden Vermarktung Martin Luthers anlässlich des Reformationsjubiläums, die bis zur Playmobil-Verkaufsschlger-Figur reicht, bis hin zur Frage, welche Impulse die Reformation Luthers für Gegenwart und Zulunft vermittelt.
Annette Kurschus (Foto), Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen, ging in der Veranstaltung "Luther kommt...an!" im Gladbecker Martin Luther Forum Ruhr in ihrem Festvortrag in anspruchsvoller und zugleich lebendiger Art auf das Thema des Tages ein. Sie hoffte, dass im Jubiläumsjahr 2017 die Lutherbilder nicht nur restauriert und erneuert werden, sondern das auch Platz sein werde, diese Lutherbilder zu befragen und sogar in Frage zu stellen. Foto: Andrea Conrad

>>mehr Informationen

 

Pfarrerin Dr. Lisa J. Krengel eingeführt

Bottrop - In einem festlichen Gottesdienst in der Gnadenkirche in Bottrop-Eigen wurde jetzt Pfarrerin Dr. Lisa J. Krengel (3.v.l.) von Superintendent Dietmar Chudaska in ihr neues Amt eingeführt. Die 34-jährige Theologin folgt Pfarrer Ulrich Schulte an die Martinskirche, der zu Beginn des Jahres in den wohlverdienten Ruhestand trat.

In ihrer neuen Gemeinde wird Pfarrerin Krengel vor allem in einem Bereich arbeiten, in dem man vieles besser machen kann: Kommuniaktion über moderne Medien. Natürlich wird die neue Seelsorgerin darüber hinaus Gottesdienste feiern, Menschen besuchen, Kinder taufen, Jugendliche konfirmieren, Eheleute trauen und Trauernde begleiten. Foto: Bugzel

>>mehr Informationen

 

Ein Tag für Presbyter

Gladbeck - Zum dritten Mal in Folge hatten jetzt die Evangelischen Kirchenkreise Gladbeck-Bottrop-Dorsten und Recklinghausen zu einem gemeinsamen Presbytertag eingeladen. Im Gemeindezentrum an der St. Stephani-Kirche in Gladbeck-Zweckel beschäftigten sich rund 60 Gemeindeälteste im Plenum und in sieben Workshops mit den Themen "Leitung" und "Seelsorge".

"Die Presbyterinnen und Presbyter sollen ihre Aufgaben als ehrenamtlich tätige Leitende in Bezug auf die Seelsorge kennen lernen und konkrete inhaltliche Handlungs-Impulse zur Weiterarbeit mit in ihre Kirchengemeinden nehmen", fasste Superintendent Dietmar Chudaska, Gladbeck, die Ziele des Presbytertages zusammen. Denn Seelsorge und Leitung zählten schließlich zum Kerngeschäft der Kirche. Foto: Bugzel

>>mehr Informationen

 

Der geteilte Himmel

Gladbeck/Essen - Mit mehr als 130 Veranstaltungen wollen das Gladbecker Martin Luther Forum Ruhr (MLFR), das Forum Kreuzeskirche (FK) Essen und das Ruhr Museum (RM) Essen auf das 500. Reformationsjubiläum 2017 aufmerksam machen.

Unter dem Titel "Der geteilte Himmel. Reformation und religiöse Vielfalt an Rhein und Ruhr" haben die Partner ein Programm mit Ausstellungen, Führungen, Workshops und Angeboten für Schulen, Vorträgen, Diskussionen, Filmen und Theateraufführungen, Exkursionen und liturgischen Veranstaltungen zusammengestellt. Das Programm beginnt am 30. Oktober 2016 und endet am Reformationstag 2017. Foto: privat

>>mehr Informationen

 

Von Arnsberg nach Brauck

Gladbeck - Über Verstärkung in Form eines neuen Seelsorgers kann sich das Pfarrteam der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Gladbeck freuen: Pfarrer Martin Schäfer hat im August seinen Dienst an der Petruskirche in Gladbeck-Brauck angetreten.

Der Theologe stammt aus Wissen an der Sieg, wuchs aber in Atzelgift im Westerwald auf. Dort ist der heute 52-Jährige in seiner Heimatgemeinde groß geworden, besuchte regelmäßig den Kindergottesdienst und nicht zuletzt durch die Bekanntschaft mit seinem Ortspfarrer stand sein Berufswunsch schon früh fest, so dass Martin Schäfer sich nach seinem Abitur entschloss, Evangelische Theologie zu studieren. Foto: Bugzel

>>mehr Informationen

 

Perspektivwechsel

Gladbeck - Öfter mal die Perspektive wechseln. Ein guter Rat, um eine andere Sichtweise auf die Dinge zu bekommen. Diesen Rat befolgte auch die Öffentlichkeitsarbeit des Evangelischen Kirchenkreises Gladbeck-Bottrop-Dorsten und ging in die Luft. Bei einem Rundflug über Gladbeck mit dem bekannten Lutbildfotografen Hans Blossey entstand dieses Foto von der Gladbecker Christuskirche an der Humboldtstraße in der Innenstadt.

Links neben dem Gotteshaus sind neu erbaute, seniorengerechte Wohungen zu erkennen, rechts sieht man das Haus der Evangelischen Kirche, Verwaltungssitz der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Gladbeck und des Kirchenkreises. Am oberen Bildrand schließt sich das Dietrich-Bonhoeffer-Haus an. Luftbild: Bugzel